Gentleman – Reggae on ice

Als sich die Tore der Eissporthalle in Aachen am vergangenen Samstag öffnen, warten schon hunderte Reggae Liebhaber geduldig auf den Einlass. Die Schlange geht über den gesamten Parkplatz und die ersten Fans chillen schon seit dem frühen Nachmittag bei Musik und Getränken an ihren Autos in der warmen Mai-Sonne. Alle warten auf Gentleman und seine Band, Jahcoustix und Sebastian Sturm.

Giuseppe Coppola, Florian Münzer, Tillmann Otto, André Heyer, Mamadee Wappler, Frank Pollak, Tamika Edwards Otto, Peter Hirsch & Johanna Järemo-Rebbelmund / Gentleman & The Evolution

Giuseppe Coppola, Florian Münzer, Tillmann Otto, André Heyer, Mamadee Wappler, Frank Pollak, Tamika Edwards Otto, Peter Hirsch & Johanna Järemo-Rebbelmund / Gentleman & The Evolution

Das Konzert:

Ab 20.00 Uhr stehen Sebastian Sturm mit dem Cheer Up Trio, unterstützt durch Philip Breidenbach, auf der Bühne. Ihnen folgt Jahcoustix, der die ganze reggae-versessene Meute ganz alleine mit seiner Gitarre auf Touren bringt. Bilder und Details zu den Shows der Supportacts folgen im nächsten Post.

Tamika Edwards Otto, Florian Münzer & Mamadee Wappler / Gentleman & The Evolution

Tamika Edwards Otto, Florian Münzer & Mamadee Wappler / Gentleman & The Evolution

Nach Jahcoustix gibt es eine kleine Umbaupause und schon eine viertel Stunde nachdem Dominic Haas die Bühne verlassen, hat ertönt die Ankündigung des Hauptacts durch die Halle, die mit lauter Begeisterung aufgenommen wird – Gentleman & the Evolution.

Mamadee Wappler / Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler / Gentleman & The Evolution

Es geht los. Auftakt der Show ist Good Days, den Tamika und Mamadee alleine mit der Band präsentieren. Im Anschluss dann das eigentliche Intro, zu dem man Gentleman immer wieder hört, aber noch nicht sieht. Einen Augenblick später ist der endlich da und die Show geht los.

Mamadee Wappler, Frank Pollak & Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler, Frank Pollak & Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Zwischen zwei Songs klettert der Kölner in den Graben um der vermutlich Jüngsten Besucher des Abends, zumindest jedoch der ersten Reihe, persönlich zu begrüßen. Bei Lonly days hält er die Band an und sagt seine Meinung über das Socialnetwork. Gentleman kritisiert die Angewohnheiten der Nutzer ihren gesamten Tagesablauf auf Facebook zu dokumentieren. Zum Informationsaustausch wäre das Netz ja gut, aber man solle doch nicht sein ganzes Privatleben veröffentlichen. Komisch findet er auch, das er etwa 350000 Freunde hat und gar nicht weiß wir er sich um die alle kümmern soll. Seine Mutter hätte ihm dazu einmal gesagt: „Du kannst nicht mehr als fünf wahre Freunde haben.“ Mütter sind sehr oft kluge Menschen (Anm. des Verfassers).

Frank Pollak / Gentleman & The Evolution

Frank Pollak / Gentleman & The Evolution

Die die Tracks den neuen Albums Diversity (live)* und die Klassiker wechseln sich ab, Mamadee und Tamika singen beide einen Solo-Song. Mit Man a rise geht der erste Teil des Konzerts zu ende. Die Forderung nach mehr ist fast obligatorisch. Es gibt 2 Zugabenblöcke, unter anderem mit It No Pretty und einem Medley aus Blues Brothers und The ProdigyNo Good. Auch Jahcoustix kommt nochmal auf die Bühne um den schon erwähnten Track Crossroads* zusammen mit Gentleman und der Evolution zu performen. Leave us alone ist der letzte Song. Die Menge tobt.

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Nach drei Stunden Reggae Party sind die Temperaturen in der anfangs noch etwas kühlen Eissporthalle auf ein karibisches Maß gestiegen und auch die Luftfeuchtigkeit hat sich entsprechend entwickelt. Die Aftershow Party wird vom Aachener Soundsystem Small Axe Intl. und‘Sensi Ryder nahtlos mit den letzten Klängen der Band eingeleitet, so dass die tanzende Menge keine Pause einlegen muss und die Reggae-Vibes noch eine Weile in der warmen Nacht über Aachen schweben.

Giuseppe Coppola, Tillmann Otto & André Heyer / Gentleman & The Evolution

Giuseppe Coppola, Tillmann Otto & André Heyer / Gentleman & The Evolution

Die Bilder:

Da ich schon den ganzen Tag und auch die Tage davor in der Halle war – Ich habe den Aufbau und die Vorbereitungen der ganzen Produktion dokumentiert, dazu später mehr – konnte ich mich sehr frei Bewegen und schon am Nachmittag mit Rodney Kingstone, dem Tourmanager, kurz besprochen ob und wann ich ein paar Bilder mit der Band machen könne. Rodney war sich nicht sicher ob er die ganze Truppe zusammen bekomen würde, aber der beste Zeitpunkt wäre wohl der Abend, relativ kurz vor der Show.

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Die Uhr tickte und die Stagetime für die Band rückte immer näher. So nah, dass ich schon etwas geweiflt habe, das das mit den Bildern noch etwas gibt.  Dann kam die Ansage, ich könnte die Bilder Unmittelbar vor der Show machen. Fünf Minuten vor neun – Fotos jetzt! Die Kamera schon in der Hand, ging es Backstage. Die ganze Band war da. YEAH! Während ich mich vorgestellt habe, ich hatte noch nicht alle zu Gesicht bekommen, suchte ich den Raum nach einem ordentlichen Hintergrund ab. Das einzig brauchbare war eine weiße Wand, davor ein Biertisch. Um den gruppierte ich die Band. Diese war verständlicher Weise mit den Gedanken schon auf der Bühne und nicht bei mir.

Peter Hirsch / Gentleman & The Evolution

Peter Hirsch / Gentleman & The Evolution

Ich brauchte ihre Aufmerksamkeit. Der Klaasiker Ameisenscheisse war das erste was mir in den Kopf kam. Also „Aaaameisenscheiiisse!“ und es funktionierte. Ich hatte Zeit für sieben Frames. Einmal zündete der Blitz nicht, bleiben sechs, davon war einer ein Treffer. Alle Augen auf und bei mir. Und schon um fünf nach neun standen Tamika, Mamadee, Tillmann und die anderen auf der Bühne und ich davor.

Tillmann Otto & André Heyer / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto & André Heyer / Gentleman & The Evolution

Für die Show war die Ansage 4 Songs, kein Blitz und ich dachte Luxus. Im Vorfeld hatte ich die Gelegenheit mit dem Soundmann über die ersten vier zu sprechen. Es sah folgender Maßen aus. Den ersten Song singen die Ladys alleine, zählt nicht. Dann das Intro, zählt auch nicht. Diese zwei plus vier mach also sechs. Es wurde immer besser. Beim Konzert unterbrach Gentleman auch noch einen Song und ich war unglaubliche 40 Minuten im Graben. Rekord!

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Bedanken möchte ich mich vor allem bei dem Veranstalter ProTon, besonders bei Dirk und Paul, die mich die Tage so geduldig ertragen und am Abend so wunderbar unterstützt haben, bei Rodney, der mir wirklich die ganze Band vor die Bühne gebracht hat und natürlich Tillmann und der ganzen Band.

Florian Münzer & Johanna Järemo-Rebbelmund / Gentleman & The Evolution

Florian Münzer & Johanna Järemo-Rebbelmund / Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler, Tamika Edwards Otto & Frank Pollak / Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler, Tamika Edwards Otto & Frank Pollak / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto, Florian Münzer & André Heyer / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto, Florian Münzer & André Heyer / Gentleman & The Evolution

Frank Pollak / Gentleman & The Evolution

Frank Pollak / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

André Heyer / Gentleman & The Evolution

André Heyer / Gentleman & The Evolution

Johanna Järemo-Rebbelmund / Gentleman & The Evolution

Johanna Järemo-Rebbelmund / Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler & Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler & Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Peter Hirsch, Tillmann Otto & Johanna Järemo-Rebbelmund/ Gentleman & The Evolution

Peter Hirsch, Tillmann Otto & Johanna Järemo-Rebbelmund/ Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler & Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Mamadee Wappler & Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Tamika Edwards Otto / Gentleman & The Evolution

Florian Münzer & Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Florian Münzer & Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Frank Pollak & Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Frank Pollak & Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Frank Pollak & Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Frank Pollak & Tillmann Otto / Gentleman & The Evolution

Die Bilder größer und als Slideshow.

*= Amazon Affiliate Link. Bei Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dabei der reguläre Amazon Preis.

© 2011 by Sven A. Droste | http://www.seven-oaks.de

Alle Rechte vorbehalten – All rights reserved.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Diverses, In-Door, Konzerte, Musik

Eine Antwort zu “Gentleman – Reggae on ice

  1. Pingback: Jahcoustix & Simon Grohé – Reggae im Jakobshof | seven-oaks.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s