Lass es uns trotzdem tun – Studio Grande zum Dritten

Vor meinem Urlaub flatterte mir die neue Platte von Studio Grande ins Haus. Studio Grande? Da war doch was. Ach ja, 1998 bracht die Band Ihr Debüt heraus und 5 Jahre später kam der Nachfolger II.  Beide Platten wurden zu ihrer Zeit hoch gelobt. Und jetzt liegt das dritte Werk vor mir auf dem Tisch und zugegebenermaßen schon etwas länger in den Regalen der Geschäfte.

Studio Grande Foto: Katja Velmans

Lass Es Uns Trotzdem Tun* kommt in einem schlichten, schön gestylten Digipak ohne Booklet daher. Der Inhalt, 10 Songs, deren musikalische Bandbreite  von der diskoesken Tanznummer bis in die Nähe der, in diesem Zusammenhang  viel zitierten, Hamburger Schule reicht, überzeugt. Die Platte hat einerseits einen Hang zum Vintagesound – Rodes Piano, Reverb Gitarren garniert mit Bläserarangements, andererseits sind die Gitarren dreckig verzerrt, roh und direkt, alles andere als weichgespühlt – das alles gefällt. Und Kai Berner, der Kopf und die Konstante von Studio Grande, erzählt dazu Geschichten und klingt dabei erfrischend jugendlich.

Lass es uns trozdem tun / Studio Grande

Lass es uns trotzdem tun / Studio Grande

Der Moment der Bleibt, der Track ist auch als Single vor dem Albums veröffentlicht worden, ist das erste was man auf der Platte zu hören bekommt und bleibt, dank des Chorus, direkt im Kopf. So geht es mit dem ganzen Album. Und beim letzten Song – Meine Stadt, einem Song, der ruhiger ist und mir sehr positiv aufgefallen ist, angekommen, dachte ich „Schon vorbei? Hätte noch weiter hören können.“

Studio Grande Foto: Katja Velmans

Bleibt zu hoffen, dass es nicht wieder ein halbes Jahrzehnt oder länger dauert, bis etwas neues von Kai Berner und Studio Grande gibt. Aber die Chancen stehen gut, denn ein neues Album soll eventuell schon 2011 kommen. Eine Tour wird es zu Lass es uns trozdem tum leider nicht geben, nur einzelne Konzerte sind angedacht. Daher Augen auf.

Noch was in eigener Sache. Ich hab lange überlegt ob ich hier was über etwas Anderes schreiben soll oder besser will, als über Konzertfotografie und meine Erfahrungen damit. Aber, was soll ’s, das ist mein Blog und ich kann hier machen  was ich will.

*= Amazon Affiliate Link. Bei Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis  bleibt dabei der reguläre Amazon Preis.

© 2010 by Sven A. Droste | http://www.seven-oaks.de

Alle Rechte vorbehalten – All rights reserved.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s